Corona-Pandemie: Wir sind weiter für Sie da!

Liebe Patientinnen und Patienten des WOI,
liebe Eltern,

wir sind trotz Corona-Pandemie weiterhin für Sie da! Informieren Sie sich hier über unser Hygiene-Konzept und den Ablauf Ihres Besuchs im WOI

Um Sie möglichst gut vor einer Ansteckung zu schützen, haben wir ein umfangreiches Hygienekonzept entwickelt. Daher können Sie und Ihre Kinder normalerweise persönlich zu den Terminen kommen. Ob Sie und Ihr Kind persönlich zu uns kommen müssen / dürfen, entscheiden wir im Einzelfall und in Absprache mit Ihnen. Im Zweifelsfall nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf!

Hier die wichtigsten Informationen (Stand November 2021):

Aktuell ist die Zahl der Corona-Infektionen in Deutschland auf dem höchsten Stand seit Beginn der Pandemie und die Zahlen steigen weiter stark an.

Zum Schutz unserer besonders gefährdeten Patient*innen und ihrer Angehörigen vor einer Infektion mit dem Coronavirus haben wir unser Hygiene- und Schutzkonzept noch einmal verschärft:

1. 3G-Regel (geimpft / genesen / getestet)

  • Erwachsene Personen dürfen das Werner Otto Institut nur betreten, wenn sie

    • vollständig geimpft sind
    • von einer Corona-Infektion genesen sind (ggf. zusätzlich geimpft)
    • einen aktuellen Corona-Test vorweisen können

    Ohne diese Voraussetzungen ist ein Betreten unseres Gebäudes nicht gestattet. Bitte halten Sie die entsprechenden Nachweise für uns bereit.

Alle Mitarbeiter*innen des WOI sind gegen Corona geimpft!

2. Zutritt nur mit FFP2-Maske! 

  • Eltern und andere erwachsene Begleitpersonen tragen während des gesamten Aufenthalts in unserem Gebäude eine FFP2-Maske.
  • Diese muss korrekt über Nase und Mund sitzen.
  • Ein einfacher Mund-Nasen-Schutz (OP-Maske) ist nicht ausreichend.
  • Kinder tragen nach Möglichkeit ebenfalls eine FFP2-Maske oder zumindest eine OP-Maske.
  • Wenn sie nicht dazu in der Lage (aufgrund ihres Alters oder einer Behinderung), achten Sie bitte zumindest auf einen ausreichenden Abstand zu anderen Personen.
  • Atteste zur Befreiung von der Maskenpflicht können wir zum Schutz der anderen Besucher*innen nicht berücksichtigen. Bitte sprechen sie ggf. rechtzeitig vor ihrem Termin mit uns, damit wir eine Lösung für Sie finden, z.B. einen Termin als Videosprechstunde.

3. Nur 1 Begleitperson pro Kind

Ihr Kind darf nur von einer Person begleitet werden. Wenn eine weitere Person den Termin begleiten muss (z.B. Dolmetscher), sprechen Sie das bitte vorher mit uns ab!

4. Telemedizinische Behandlung

Viele Termine können auch als Videosprechstunde stattfinden, wenn Sie es wünschen oder besondere Umstände dies erfordern, z.B. wenn für Ihr Kind oder Sie eine häusliche Isolation (Quarantäne) angeordnet wurde oder wenn jemand von Ihnen Symptome einer Atemwegsinfektion hat. Wir verwenden für die Videosprechstunden einen speziellen digitalen Dienst, der datenschutzrechtlich geprüft und zugelassen ist. Über die Anwendung werden Sie rechtzeitig vor dem Termin informiert.

5. Kein Besuch im WOI mit Husten, Fieber oder anderen akuten Krankheitssymptomen! Kein Besuch bei häuslicher Isolation / Quarantäne!

  • Kommen Sie bitte nicht zu uns ins WOI, wenn Ihr Kind oder Sie akut krank sind oder wenn eine häusliche Isolation (Quarantäne) angeordnet wurde! 

  • Wenn Sie einen Termin bei uns haben, aber Ihr Kind oder Sie akut krank sind (Fieber, Husten, Halsschmerzen), dürfen Sie das WOI nicht betreten / nicht zu uns kommen.

  • Diese Maßnahme dient dem Schutz aller Beteiligten. Bitte haben Sie Verständnis dafür, wenn wir Sie ggf. abweisen.

    Melden Sie sich in diesem Fall bitte telefonisch. Wir versuchen, Ihnen am vereinbarten Termin eine Videosprechstunde oder kurzfristig einen neuen Termin anzubieten.

6. Kommunikation mit dem Team des WOI

  • Nach den geltenden Datenschutzbestimmungen (DSGVO) müssen wir Sie dazu auffordern, uns keine persönlichen Informationen (Name, Geburtsdatum, andere vertrauliche Informationen) per E-mail zu senden, da Ihre persönlichen Daten in Emails nicht ausreichend geschützt sind. Falls Sie mit uns – in dieser besonderen Ausnahmesituation – trotzdem per E-Mail kommunizieren möchten, geschieht dies mit Ihrer ausdrücklichen Zustimmung und auf Ihre eigene Verantwortung!

  • Auch wenn Sie andere Fragen haben, wenden Sie sich am besten telefonisch an uns. Es gelten die Ihnen bekannten Telefonnummern der Assistentinnen (auch auf dieser Webseite im betreffenden Fachbereich) und sonst die unserer Zentrale: 040-5077-02

Für Ihr Verständnis in dieser schwierigen Situation danken wir Ihnen, wünschen Ihnen und Ihren Kindern Gesundheit und alles Gute und hoffen, Sie bald wieder bei uns zu sehen!

 Dr. Joachim Riedel und Ihr Team vom Werner Otto Institut

    

Das Leben mit Kindern ist großes Glück. Und manchmal eine große Herausforderung.

Das Werner Otto Institut ist ein Sozialpädiatrisches Zentrum – das heißt, es ist auf die Diagnostik und Behandlung von Entwicklungsverzögerungen und Behinderungen bei Kindern und Jugendlichen und die Beratung der Eltern spezialisiert. Die Ärzte, Psychologen, Therapeuten und Pflegekräfte arbeiten eng mit niedergelassenen Kinderärzten und anderen Fachmedizinern, Therapeuten sowie Kinder- und Jugendpsychiatern zusammen.

Wir sind für Sie da, wenn Ihr Kind Ihnen Sorgen bereitet:

  • Es entwickelt sich nicht so, wie Sie es erwarten.
  • Im Vergleich zu anderen Kindern erscheint es Ihnen entwicklungsverzögert.
  • Es hat Probleme beim Hören, Sprechen, Sich-Bewegen und bei der Konzentration im Spiel.
  • In der Familie, im Kindergarten und in der Schule treten immer wieder Probleme auf.
  • Es hat eine angeborene oder erworbene Behinderung.
  • Es hat Krampfanfälle / eine Epilepsie.
  • Es hat starke Verhaltensprobleme.


Wir unterstützen Kinder und Jugendliche dabei, möglichst selbstständig und
selbstbestimmt zu leben. 

Anmeldung

Wie Sie Ihr Kind bei uns anmelden können.

Erstuntersuchung

Was Sie beim ersten Besuch
bei uns erwartet.

Kontakt & Anfahrt

So erreichen Sie uns.